Fünfmal U20-EM-Norm in Bernhausen, v.l.: Sieger Leo Neugebauer, Malik Diakité, Maximilian Kluth, Lennart Zimmermann und Marcel Meyer mit Nachwuchs-Disziplintrainer Lars Albert (Foto: privat).

Junioren-Meeting Bernhausen

Neugebauer gewinnt mit 7886 Punkten | Kallenberg mit 7296 Punkten

Leo Neugebauer (LG Leinfelden-Echterdingen) drückte dem Mehrkampfmeeting 2019 seinen Stempel auf und war in der U20-Altersklasse mit 7886 Punkte nicht zu schlagen. Allerdings verlangten ihm Malik Diakité (Hannover 96, 7750 Punkte) und Maximilian Kluth (TSV Bayer 04 Leverkusen, 7555 Punkte) alles ab. Bei den U18-Athleten setzte sich Paul Kallenberg (USC Mainz) mit 7296 Punkten durch.

Bereits am ersten Tag zeigte sich Leo Neugebauer von seiner besten Seite und ging nach guten Sprungleistungen (7,59 Metern im Weitsprung und 2,03 Metern im Hochsprung) mit einem Vorsprung von 261 Punkten auf den Hannoveraner Malik Diakité in den zweiten Tag, den er in den ersten drei Disziplinen kontinuierlich ausbauen konnte: Mit 14,93 Sekunden über die Hürden, 46,16 Meter mit dem Diskus und 4,60 Meter mit dem Stab war er jeweils besser als seine direkten Konkurrenten. Das Punktepolster nach acht Disziplinen war aber auch notwendig, denn als schlechterer Speerwerfer (44,59 Meter) und 1500-Meter-Läufer (4:51,65 Minuten) verlor er viele Punkte gegenüber Malik Diakité, der den Speer 57,00 Meter weit warf, oder Maximilian Kluth, der die 1500 Meter in 4:26,45 Minuten lief. Am Ende konnten sich alle drei über neue Bestleistungen, die Qualifikation für die U20-Europameisterschaften am 19./20.Juli in Borås (SWE) und über Platz 1 bis 3 in der aktuellen U20-Weltbestenliste freuen! 

Den Wert des Meetings zeigen aber auch die weiteren Ergebnisse: Mit Lennart Zimmermann (SV Halle, Platz 5 mit 7287 Punkte hinter dem Belgier Daniel Segers mit 7379 Punkte) und Marcel Meyer (Hannover 96, 7263 Punkte) erzielen zwei weitere Zehnkämpfer Bestleistungen und die Norm für Borås (7200 Punkte).

Kallenberg gewinnt U18 und löst das Ticket für Baku

In der U18-Altersklasse gab es einen Zweikampf um das einzige Ticket für das Europäische Olympische Jugendfestival (EYOF) vom 20. bis 28. Juli in Baku (Aserbaidschan): Hier setzte sich Paul Kallenberg (7296 Punkte) gegenüber seinem Kontrahenten Luc Mehnert (SC Potsdam, 7040 Punkte) durch. Der junge Mainzer, der seit Kurzem in der Trainingsgruppe um Niklas Kaul bei Stefanie und Michael Kaul trainiert, war bereits an Tag 1 mit 3890 Punkte in Führung, gab diese aber wieder an den ein Jahr jüngeren Potsdamer ab, der mit 15,15 Sekunden über die Hürden und 46,44 Meter mit dem Diskus glänzte. 4,50 Meter gegenüber 3,80 Meter brachte im Stabhochsprung für Paul Kallenberg die Wende. Trotz mäßiger 46,95 Meter mit dem Speer ging der Mainzer als schnellerer 1500-Meter-Läufer mit mehr als 60 Punkten Vorsprung in die letzte Disziplin. Mit 4:49,50 Minuten gewann er letztlich deutlich den Zehnkampf und das EYOF-Ticket.

Top Ten 2019

1. 8572 Kaul, Niklas

2. 8444 Kazmirek, Kai

3. 8209 Nowak, Tim

4. 8128 Eitel, Manuel

5. 8060 Brugger, Mathias

6. 7964 Vollmer, Maximilian

7. 7834 Ruhrmann, Jan

8. 7653 Hutterer, Dennis

9. 7587 Zenker, Fynn

10. 7527 Wolf, Jannis

TEAM-App für Smartphones