400-Meter-Lauf mit v.l.: Mathias Brugger, Niklas Kaul, Kai Kazmirek und Damian Warner(Foto: zehnkampfteam.de)

Hypomeeting Götzis

Damian Warner führt souverän, deutsches Quartett in Lauerstellung

Beim Hypomeeting in Götzis zieht der Kanadier Damian Warner an Tag 1 „einsam seine Runden“ und führt mit 4565 Punkte vor Kai Kazmirek (4347 Punkte) und Maicel Uibo (Estland, 4295 Punkte).

Das Wetter zeigte sich mit leichten Winden, viel Sonne und Temperaturen bis 30 Grad in Götzis von seiner besten Seite. Gleiches tat auch der Sieger der beiden letzten Jahre, Damian Warner, der mit 10,31 Sekunden über 100 Meter die Führung übernahm und mit 7,81 Meter im Weitsprung ausbaute. 14,83 Meter mit der Kugel. 2,03 Meter im Hochsprung und 47,72 Sekunden über 400 Meter summieren sich auf 4500 Punkte.

Nicht ganz mithalten konnten die beiden WM-Medaillengewinner des letzten Jahres - auch wenn sie Ihre Klassse immer wieder aufblitzen ließen: Während Rico Freimuth nach guten 10,59 Sekunden über 100 Meter und 7,42 Meter im Weitsprung mit nur 1,91 Meter im Hochsprung und 50,09 Sekunden viele Punkte liegen ließ (Platz 11 mit 4184 Punkten), konnte Kai Kazmirek immer wieder in den dritten Versuchen punkten, sprang gute 7,56 Meter weit und kam nach für ihn nicht zufriedenstellenden 2,06 Meter im Hochsprung fulminant als schnellster 400-Meter-Sprinter (47,27 s) wieder zurück in den Zehnkampf.

Hinter den beiden erfahrenden deutschen Zehnkämpfer zeigten sich Mathias Brugger und Youngster Niklas Kaul hochkonzentriert und in Topform. Mathias Brugger knüpfte 2018 dort an, wo er 2017, als er in Götzis mit 8294 Punkten seine Bestleistung erzielte: 10,98 Sekunden über 100 Meter, 7,32 Meter im Weitsprung, 15,11 Meter mit der Kugel, 2,00 Meter im Hochsprung und 48,02 Sekunden über 400 Meter summieren sich zu 4263 Punkten und Platz 5 in der Zwischenwertung. Nur drei Plätze dahinter reiht sich U20-Weltmeister Niklas Kaul bei seinem ersten Männer-Zehnkampf im Feld der Weltklasse-Zehnkämpfer ein – mit 4197 Punkten liegt er auf Rang 8! In allen fünf Disziplinen zeigte er sich hellwach und erzielte Zehnkampf- oder gar persönliche Bestleistung (11,29 s • 7,29 m • 14,20 m • 2,09 m • 48,41 s)!

Bereits beim Weitsprung aufgeben musste Luca Wieland, der nach 10,95 Sekunden über 100 Meter mit Oberschenkel-Problemen zu kämpfen hatte.

Alle Ergebnisse aus Götzis

Top Ten 2018

1. 8481 Abele, Arthur

2. 8329 Kazmirek, Kai

3. 8304 Brugger, Mathias

4. 8229 Nowak, Tim

5. 8220 Kaul, Niklas

6. 8121 Eitel, Manuel

7. 8048 Enahoro, Ituah

8. 8032 Hutterer, Dennis

9. 8012 Obst, Florian

10. 7547 Bollinger, Marvin

TEAM-App für Smartphones