Freut sich über die Bestleistung im 400-Meter-Lauf und den guten ersten Tag in Bernhausen: Andreas Bechmann (Foto: zehnkampfteam.de)

Junioren-Meeting Bernhausen

Bechmann und Neugebauer in Führung

Beim Mehrkampfmeeting in Bernhausen liegt nach dem ersten Tag Andreas Bechmann in der U23-Altersklasse (4220 Punkte) vor Lennard Biere (4108 Punkte) und Jan Ruhrmann (4006 Punkte) in Führung. Leo Neugebauer (4329 Punkte) glänzt im Feld der U20-Zehnkämpfer.

Im Fleinsbachstadion ging es heute und geht es morgen nicht nur um Punkte und Bestleistungen, sondern für die U23- und U20-Zehnkämpfer um die Tickets für die U23- und U20-Europameisterschaften. Für die U23-EM am 13./14. Juli in Gävle (SWE) bereits vorgelegt hatten am letzten Wochenende Niklas Kaul (8338 Punkte) und Manuel Eitel (8128 Punkte), die beide die Norm von 7600 Punkte deutlich überboten. Beste Aussichten auf den dritten Startplatz hat der Hallen-EM-Fünfte Andreas Bechmann (LG Eintracht Frankfurt), der mit 4220 Punkte deutlich über seinem Halbzeitergebnis bei seiner U20-Bestleistung liegt und einen ausgeglichen ersten Tag auf hohem Niveau zeigte: 10,88 Sekunden im 100-Meter-Sprint, 7,31 Meter im Weitsprung, 14,37 Meter mit der Kugel, 2 Meter im Hochsprung und 48,40 Sekunden über 400 Meter stehen für ihn in der Ergebnisliste und lassen morgen auf mehr als 7800 Punkte hoffen.

Sehr gut unterwegs und nur 112 Punkte hinter dem Frankfurter liegt Lennard Biere (TSV Bayer 04 Leverkusen, 4108 Punkte), der die U23-Norm fest im Blick hat. Bei ihm hervorzuheben sind seine Sprintverbesserungen gegenüber dem letzten Jahr (11,02 s über 100 und 49,53 s über 400 Meter). Aber auch dem Drittplatzierten Jan Ruhrmann (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen, 4006 Punkte) ist die Norm morgen noch zuzutrauen.

Leo Neugebauer mit herausragendem ersten Tag

In der U20-Altersklasse hat sich nach fünf Disziplinen Leo Neugebauer (LG Leinfelden-Echterdingen) die beste Ausgangsposition in der Qualifikation zu den U20-Europameisterschaften in Borås (SWE) am 19./20.Juli verschafft. Der U18-WM-Dritte liegt mit 4329 Punkten deutlich auf Bestleistungskurs und sollte – auch wenn er einen schwächeren zweiten Tag hat – keinerlei Probleme mit der Norm von 7200 Punkten haben. Er glänzte u. a. in den Sprüngen: 7,59 Metern im Weitsprung und 2,03 Metern im Hochsprung, aber auch hervorragende 16,38 Meter mit der Kugel bringen 243 Punkte Vorsprung auf den zweitplatzierten Belgier Daniel Segers (4086 Punkte). Auf Platz drei und vier der Halbzeitwertung sind Malik Diakité (Hannover 96, 4068 Punkte) und Maximilian Kluth (TSV Bayer 04 Leverkusen, 4056 Punkte), die um die weiteren deutschen U20-EM-Tickets kämpfen werden.

Armin Treichel bei den Männern in Front

In der Männerklasse führt der Wattenscheider Armin Treichel mit 3620 Punkten. Dabei profitierte er von der verletzungsbedingten Absage des 8000-Punkte-Athleten Dennis Hutterer, der in vier Wochen in Ratingen an den Start gehen will, dem Ausstieg von Marvin Bollinger, der sich beim 100-Meter-Sprint verletzte, und den „testbedingten Ausfällen“ einiger Thorpe-Cup-Aspiranten. Felix Hepperle und Niklas Ransick bspw. liefen die Stadionrunde zum Abschluss des ersten Tages nicht zu Ende, wollen aber morgen noch in der ein oder anderen Disziplin an den Start gehen. Für sie und die Zehnkämpfer, die sich nicht für die WM oder U23-EM qualifizieren, geht es in vier Wochen in Ratingen in einer Trial-Situation (fünf von sieben Startplätze werden dort vergeben) um die Teilnahme am Thorpe Cup, der übrigens am 14./15. September im Fleinsbachstadion in Bernhausen stattfindet. 

Top Ten 2019

1. 8572 Kaul, Niklas

2. 8444 Kazmirek, Kai

3. 8209 Nowak, Tim

4. 8128 Eitel, Manuel

5. 8060 Brugger, Mathias

6. 7964 Vollmer, Maximilian

7. 7834 Ruhrmann, Jan

8. 7653 Hutterer, Dennis

9. 7587 Zenker, Fynn

10. 7527 Wolf, Jannis

TEAM-App für Smartphones